DATENSCHUTZ

Diese Daten­schutz­er­klä­rung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten (nach­fol­gend kurz „Daten“) inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes und der mit ihm verbun­de­nen Websei­ten, Funk­tio­nen und Inhal­te sowie exter­nen Online­prä­sen­zen, wie z.B. unser Soci­al Media Profi­le auf (nach­fol­gend gemein­sam bezeich­net als „Online­an­ge­bot“). Im Hinblick auf die verwen­de­ten Begriff­lich­kei­ten, wie z.B. „Verar­bei­tung“ oder „Verant­wort­li­cher“ verwei­sen wir auf die Defi­ni­tio­nen im Art. 4 der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO).

VERANTWORTLICHER

Hero Socie­ty Enter­pri­se GmbH Härtel­stra­ße 4 04107 Leip­zig Deutsch­land E‑Mailadresse: info@hero-society.org Geschäftsführer/Inhaber: Marcell Hein­rich und Micha­el Senf Link zum Impres­sum: https://hero-society.org/impressum/

ARTEN DER VERARBEITETEN DATEN:

- Bestands­da­ten (z.B., Namen, Adres­sen). — Kontakt­da­ten (z.B., E‑Mail, Tele­fon­num­mern). — Inhalts­da­ten (z.B., Text­ein­ga­ben, Foto­gra­fi­en, Vide­os). — Nutzungs­da­ten (z.B., besuch­te Websei­ten, Inter­es­se an Inhal­ten, Zugriffs­zei­ten). — Meta-/Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten (z.B., Gerä­te-Infor­ma­tio­nen, IP-Adres­sen).

KATEGORIEN BETROFFENER PERSONEN

Besu­cher und Nutzer des Online­an­ge­bo­tes (Nach­fol­gend bezeich­nen wir die betrof­fe­nen Perso­nen zusam­men­fas­send auch als „Nutzer“).

ZWECK DER VERARBEITUNG

- Zurver­fü­gung­stel­lung des Online­an­ge­bo­tes, seiner Funk­tio­nen und Inhal­te. — Beant­wor­tung von Kontakt­an­fra­gen und Kommu­ni­ka­ti­on mit Nutzern. — Sicher­heits­maß­nah­men. — Reichweitenmessung/Marketing

VERWENDETE BEGRIFFLICHKEITEN

„Perso­nen­be­zo­ge­ne Daten“ sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zier­te oder iden­ti­fi­zier­ba­re natür­li­che Person (im Folgen­den „betrof­fe­ne Person“) bezie­hen; als iden­ti­fi­zier­bar wird eine natür­li­che Person ange­se­hen, die direkt oder indi­rekt, insbe­son­de­re mittels Zuord­nung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kenn­num­mer, zu Stand­ort­da­ten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehre­ren beson­de­ren Merk­ma­len iden­ti­fi­ziert werden kann, die Ausdruck der physi­schen, physio­lo­gi­schen, gene­ti­schen, psychi­schen, wirt­schaft­li­chen, kultu­rel­len oder sozia­len Iden­ti­tät dieser natür­li­chen Person sind. „Verar­bei­tung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe auto­ma­ti­sier­ter Verfah­ren ausge­führ­te Vorgang oder jede solche Vorgangs­rei­he im Zusam­men­hang mit perso­nen­be­zo­ge­nen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst prak­tisch jeden Umgang mit Daten. „Pseud­ony­mi­sie­rung“ die Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten in einer Weise, dass die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten ohne Hinzu­zie­hung zusätz­li­cher Infor­ma­tio­nen nicht mehr einer spezi­fi­schen betrof­fe­nen Person zuge­ord­net werden können, sofern diese zusätz­li­chen Infor­ma­tio­nen geson­dert aufbe­wahrt werden und tech­ni­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Maßnah­men unter­lie­gen, die gewähr­leis­ten, dass die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht einer iden­ti­fi­zier­ten oder iden­ti­fi­zier­ba­ren natür­li­chen Person zuge­wie­sen werden. „Profiling“ jede Art der auto­ma­ti­sier­ten Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten, die darin besteht, dass diese perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verwen­det werden, um bestimm­te persön­li­che Aspek­te, die sich auf eine natür­li­che Person bezie­hen, zu bewer­ten, insbe­son­de­re um Aspek­te bezüg­lich Arbeits­leis­tung, wirt­schaft­li­che Lage, Gesund­heit, persön­li­che Vorlie­ben, Inter­es­sen, Zuver­läs­sig­keit, Verhal­ten, Aufent­halts­ort oder Orts­wech­sel dieser natür­li­chen Person zu analy­sie­ren oder vorher­zu­sa­gen. Als „Verant­wort­li­cher“ wird die natür­li­che oder juris­ti­sche Person, Behör­de, Einrich­tung oder ande­re Stel­le, die allein oder gemein­sam mit ande­ren über die Zwecke und Mittel der Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten entschei­det, bezeich­net. „Auftrags­ver­ar­bei­ter“ eine natür­li­che oder juris­ti­sche Person, Behör­de, Einrich­tung oder ande­re Stel­le, die perso­nen­be­zo­ge­ne Daten im Auftrag des Verant­wort­li­chen verar­bei­tet.

MASSGEBLICHE RECHTSGRUNDLAGE

Nach Maßga­be des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechts­grund­la­gen unse­rer Daten­ver­ar­bei­tun­gen mit. Sofern die Rechts­grund­la­ge in der Daten­schutz­er­klä­rung nicht genannt wird, gilt Folgen­des: Die Rechts­grund­la­ge für die Einho­lung von Einwil­li­gun­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechts­grund­la­ge für die Verar­bei­tung zur Erfül­lung unse­rer Leis­tun­gen und Durch­füh­rung vertrag­li­cher Maßnah­men sowie Beant­wor­tung von Anfra­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechts­grund­la­ge für die Verar­bei­tung zur Erfül­lung unse­rer recht­li­chen Verpflich­tun­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechts­grund­la­ge für die Verar­bei­tung zur Wahrung unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebens­wich­ti­ge Inter­es­sen der betrof­fe­nen Person oder einer ande­ren natür­li­chen Person eine Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­der­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechts­grund­la­ge.

SICHERHEITSMASSNAHME

Wir tref­fen nach Maßga­be des Art. 32 DSGVO unter Berück­sich­ti­gung des Stands der Tech­nik, der Imple­men­tie­rungs­kos­ten und der Art, des Umfangs, der Umstän­de und der Zwecke der Verar­bei­tung sowie der unter­schied­li­chen Eintritts­wahr­schein­lich­keit und Schwe­re des Risi­kos für die Rech­te und Frei­hei­ten natür­li­cher Perso­nen, geeig­ne­te tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maßnah­men, um ein dem Risi­ko ange­mes­se­nes Schutz­ni­veau zu gewähr­leis­ten. Zu den Maßnah­men gehö­ren insbe­son­de­re die Siche­rung der Vertrau­lich­keit, Inte­gri­tät und Verfüg­bar­keit von Daten durch Kontrol­le des physi­schen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betref­fen­den Zugriffs, der Einga­be, Weiter­ga­be, der Siche­rung der Verfüg­bar­keit und ihrer Tren­nung. Des Weite­ren haben wir Verfah­ren einge­rich­tet, die eine Wahr­neh­mung von Betrof­fe­nen­rech­ten, Löschung von Daten und Reak­ti­on auf Gefähr­dung der Daten gewähr­leis­ten. Ferner berück­sich­ti­gen wir den Schutz perso­nen­be­zo­ge­ner Daten bereits bei der Entwick­lung, bzw. Auswahl von Hard­ware, Soft­ware sowie Verfah­ren, entspre­chend dem Prin­zip des Daten­schut­zes durch Tech­nik­ge­stal­tung und durch daten­schutz­freund­li­che Vorein­stel­lun­gen (Art. 25 DSGVO).

ZUSAMMENARBEIT MIT AUFTRAGSVERARBEITERN UND DRITTEN

Sofern wir im Rahmen unse­rer Verar­bei­tung Daten gegen­über ande­ren Perso­nen und Unter­neh­men (Auftrags­ver­ar­bei­tern oder Drit­ten) offen­ba­ren, sie an diese über­mit­teln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewäh­ren, erfolgt dies nur auf Grund­la­ge einer gesetz­li­chen Erlaub­nis (z.B. wenn eine Über­mitt­lung der Daten an Drit­te, wie an Zahlungs­dienst­leis­ter, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertrags­er­fül­lung erfor­der­lich ist), Sie einge­wil­ligt haben, eine recht­li­che Verpflich­tung dies vorsieht oder auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (z.B. beim Einsatz von Beauf­trag­ten, Webhos­tern, etc.). Sofern wir Drit­te mit der Verar­bei­tung von Daten auf Grund­la­ge eines sog. „Auftrags­ver­ar­bei­tungs­ver­tra­ges“ beauf­tra­gen, geschieht dies auf Grund­la­ge des Art. 28 DSGVO.

ÜBERMITTLUNGEN IN DRITTLÄNDER

Sofern wir Daten in einem Dritt­land (d.h. außer­halb der Euro­päi­schen Union (EU) oder des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums (EWR)) verar­bei­ten oder dies im Rahmen der Inan­spruch­nah­me von Diens­ten Drit­ter oder Offen­le­gung, bzw. Über­mitt­lung von Daten an Drit­te geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfül­lung unse­rer (vor)vertraglichen Pflich­ten, auf Grund­la­ge Ihrer Einwil­li­gung, aufgrund einer recht­li­chen Verpflich­tung oder auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen geschieht. Vorbe­halt­lich gesetz­li­cher oder vertrag­li­cher Erlaub­nis­se, verar­bei­ten oder lassen wir die Daten in einem Dritt­land nur beim Vorlie­gen der beson­de­ren Voraus­set­zun­gen der Art. 44 ff. DSGVO verar­bei­ten. D.h. die Verar­bei­tung erfolgt z.B. auf Grund­la­ge beson­de­rer Garan­ti­en, wie der offi­zi­ell aner­kann­ten Fest­stel­lung eines der EU entspre­chen­den Daten­schutz­ni­veaus (z.B. für die USA durch das „Priva­cy Shield“) oder Beach­tung offi­zi­ell aner­kann­ter spezi­el­ler vertrag­li­cher Verpflich­tun­gen (so genann­te „Stan­dard­ver­trags­klau­seln“).

RECHTE DER BETROFFENEN PERSONEN

Sie haben das Recht, eine Bestä­ti­gung darüber zu verlan­gen, ob betref­fen­de Daten verar­bei­tet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weite­re Infor­ma­tio­nen und Kopie der Daten entspre­chend Art. 15 DSGVO. Sie haben entspre­chend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervoll­stän­di­gung der Sie betref­fen­den Daten oder die Berich­ti­gung der Sie betref­fen­den unrich­ti­gen Daten zu verlan­gen. Sie haben nach Maßga­be des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlan­gen, dass betref­fen­de Daten unver­züg­lich gelöscht werden, bzw. alter­na­tiv nach Maßga­be des Art. 18 DSGVO eine Einschrän­kung der Verar­bei­tung der Daten zu verlan­gen. Sie haben das Recht zu verlan­gen, dass die Sie betref­fen­den Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben nach Maßga­be des Art. 20 DSGVO zu erhal­ten und deren Über­mitt­lung an ande­re Verant­wort­li­che zu fordern. Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwer­de bei der zustän­di­gen Aufsichts­be­hör­de einzu­rei­chen.

WIDERRUFSRECHT

Sie haben das Recht, erteil­te Einwil­li­gun­gen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu wider­ru­fen

WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können der künf­ti­gen Verar­bei­tung der Sie betref­fen­den Daten nach Maßga­be des Art. 21 DSGVO jeder­zeit wider­spre­chen. Der Wider­spruch kann insbe­son­de­re gegen die Verar­bei­tung für Zwecke der Direkt­wer­bung erfol­gen.

COOKIES UND WIDERSPRUCHSRECHT BEI DIREKTWERBUNG

Als „Cookies“ werden klei­ne Datei­en bezeich­net, die auf Rech­nern der Nutzer gespei­chert werden. Inner­halb der Cookies können unter­schied­li­che Anga­ben gespei­chert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Anga­ben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespei­chert ist) während oder auch nach seinem Besuch inner­halb eines Online­an­ge­bo­tes zu spei­chern. Als tempo­rä­re Cookies, bzw. „Sessi­on-Cookies“ oder „tran­si­en­te Cookies“, werden Cookies bezeich­net, die gelöscht werden, nach­dem ein Nutzer ein Online­an­ge­bot verlässt und seinen Brow­ser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Waren­korbs in einem Online­shop oder ein Login-Status gespei­chert werden. Als „perma­nent“ oder „persis­tent“ werden Cookies bezeich­net, die auch nach dem Schlie­ßen des Brow­sers gespei­chert blei­ben. So kann z.B. der Login-Status gespei­chert werden, wenn die Nutzer diese nach mehre­ren Tagen aufsu­chen. Eben­so können in einem solchen Cookie die Inter­es­sen der Nutzer gespei­chert werden, die für Reich­wei­ten­mes­sung oder Marke­ting­zwe­cke verwen­det werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeich­net, die von ande­ren Anbie­tern als dem Verant­wort­li­chen, der das Online­an­ge­bot betreibt, ange­bo­ten werden (andern­falls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“). Wir können tempo­rä­re und perma­nen­te Cookies einset­zen und klären hier­über im Rahmen unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung auf. Falls die Nutzer nicht möch­ten, dass Cookies auf ihrem Rech­ner gespei­chert werden, werden sie gebe­ten die entspre­chen­de Opti­on in den System­ein­stel­lun­gen ihres Brow­sers zu deak­ti­vie­ren. Gespei­cher­te Cookies können in den System­ein­stel­lun­gen des Brow­sers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funk­ti­ons­ein­schrän­kun­gen dieses Online­an­ge­bo­tes führen. Ein gene­rel­ler Wider­spruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Online­mar­ke­ting einge­setz­ten Cookies kann bei einer Viel­zahl der Diens­te, vor allem im Fall des Trackings, über die US-ameri­ka­ni­sche Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weite­ren kann die Spei­che­rung von Cookies mittels deren Abschal­tung in den Einstel­lun­gen des Brow­sers erreicht werden. Bitte beach­ten Sie, dass dann gege­be­nen­falls nicht alle Funk­tio­nen dieses Online­an­ge­bo­tes genutzt werden können.

LÖSCHUNG VON DATEN

Die von uns verar­bei­te­ten Daten werden nach Maßga­be der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verar­bei­tung einge­schränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Daten­schutz­er­klä­rung ausdrück­lich ange­ge­ben, werden die bei uns gespei­cher­ten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweck­be­stim­mung nicht mehr erfor­der­lich sind und der Löschung keine gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­pflich­ten entge­gen­ste­hen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für ande­re und gesetz­lich zuläs­si­ge Zwecke erfor­der­lich sind, wird deren Verar­bei­tung einge­schränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für ande­re Zwecke verar­bei­tet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steu­er­recht­li­chen Grün­den aufbe­wahrt werden müssen. Nach gesetz­li­chen Vorga­ben in Deutsch­land, erfolgt die Aufbe­wah­rung insbe­son­de­re für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeich­nun­gen, Lage­be­rich­te, Buchungs­be­le­ge, Handels­bü­cher, für Besteue­rung rele­van­ter Unter­la­gen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handels­brie­fe). Nach gesetz­li­chen Vorga­ben in Öster­reich erfolgt die Aufbe­wah­rung insbe­son­de­re für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buch­hal­tungs­un­ter­la­gen, Belege/Rechnungen, Konten, Bele­ge, Geschäfts­pa­pie­re, Aufstel­lung der Einnah­men und Ausga­ben, etc.), für 22 Jahre im Zusam­men­hang mit Grund­stü­cken und für 10 Jahre bei Unter­la­gen im Zusam­men­hang mit elek­tro­nisch erbrach­ten Leis­tun­gen, Telekommunikations‑, Rund­funk- und Fern­seh­leis­tun­gen, die an Nicht­un­ter­neh­mer in EU-Mitglied­staa­ten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genom­men wird.

GESCHÄFTSBEZOGENE VERARBEITUNG

Zusätz­lich verar­bei­ten wir — Vertrags­da­ten (z.B., Vertrags­ge­gen­stand, Lauf­zeit, Kunden­ka­te­go­rie). — Zahlungs­da­ten (z.B., Bank­ver­bin­dung, Zahlungs­his­to­rie) von unse­ren Kunden, Inter­es­sen­ten und Geschäfts­part­ner zwecks Erbrin­gung vertrag­li­cher Leis­tun­gen, Service und Kunden­pfle­ge, Marke­ting, Werbung und Markt­for­schung.

BESTELLABWICKLUNG IM ONLINESHOP UND KUNDENKONTO

Wir verar­bei­ten die Daten unse­rer Kunden im Rahmen der Bestell­vor­gän­ge in unse­rem Online­shop, um ihnen die Auswahl und die Bestel­lung der gewähl­ten Produk­te und Leis­tun­gen, sowie deren Bezah­lung und Zustel­lung, bzw. Ausfüh­rung zu ermög­li­chen. Zu den verar­bei­te­ten Daten gehö­ren Bestands­da­ten, Kommu­ni­ka­ti­ons­da­ten, Vertrags­da­ten, Zahlungs­da­ten und zu den von der Verar­bei­tung betrof­fe­nen Perso­nen gehö­ren unse­re Kunden, Inter­es­sen­ten und sons­ti­ge Geschäfts­part­ner. Die Verar­bei­tung erfolgt zum Zweck der Erbrin­gung von Vertrags­leis­tun­gen im Rahmen des Betriebs eines Online­shops, Abrech­nung, Auslie­fe­rung und der Kunden­ser­vices. Hier­bei setzen wir Sessi­on Cookies für die Spei­che­rung des Waren­korb-Inhalts und perma­nen­te Cookies für die Spei­che­rung des Login-Status ein. Die Verar­bei­tung erfolgt auf Grund­la­ge des Art. 6 Abs. 1 lit. b (Durch­füh­rung Bestell­vor­gän­ge) und c (Gesetz­lich erfor­der­li­che Archi­vie­rung) DSGVO. Dabei sind die als erfor­der­lich gekenn­zeich­ne­ten Anga­ben zur Begrün­dung und Erfül­lung des Vertra­ges erfor­der­lich. Die Daten offen­ba­ren wir gegen­über Drit­ten nur im Rahmen der Auslie­fe­rung, Zahlung oder im Rahmen der gesetz­li­chen Erlaub­nis­se und Pflich­ten gegen­über Rechts­be­ra­tern und Behör­den. Die Daten werden in Dritt­län­dern nur dann verar­bei­tet, wenn dies zur Vertrags­er­fül­lung erfor­der­lich ist (z.B. auf Kunden­wunsch bei Auslie­fe­rung oder Zahlung). Nutzer können optio­nal ein Nutzer­kon­to anle­gen, indem sie insbe­son­de­re ihre Bestel­lun­gen einse­hen können. Im Rahmen der Regis­trie­rung, werden die erfor­der­li­chen Pflicht­an­ga­ben den Nutzern mitge­teilt. Die Nutzer­kon­ten sind nicht öffent­lich und können von Such­ma­schi­nen nicht inde­xiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzer­kon­to gekün­digt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzer­kon­to gelöscht, vorbe­halt­lich deren Aufbe­wah­rung ist aus handels- oder steu­er­recht­li­chen Grün­den entspr. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwen­dig. Anga­ben im Kunden­kon­to verblei­ben bis zu dessen Löschung mit anschlie­ßen­der Archi­vie­rung im Fall einer recht­li­chen Verpflich­tung. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolg­ter Kündi­gung vor dem Vertrags­en­de zu sichern. Im Rahmen der Regis­trie­rung und erneu­ter Anmel­dun­gen sowie Inan­spruch­nah­me unse­rer Online­diens­te, spei­chern wir die IP-Adres­se und den Zeit­punkt der jewei­li­gen Nutzer­hand­lung. Die Spei­che­rung erfolgt auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen, als auch der Nutzer an Schutz vor Miss­brauch und sons­ti­ger unbe­fug­ter Nutzung. Eine Weiter­ga­be dieser Daten an Drit­te erfolgt grund­sätz­lich nicht, außer sie ist zur Verfol­gung unse­rer Ansprü­che erfor­der­lich oder es besteht hier­zu eine gesetz­li­che Verpflich­tung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetz­li­cher Gewähr­leis­tungs- und vergleich­ba­rer Pflich­ten, die Erfor­der­lich­keit der Aufbe­wah­rung der Daten wird alle drei Jahre über­prüft; im Fall der gesetz­li­chen Archi­vie­rungs­pflich­ten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende handels­recht­li­cher (6 Jahre) und steu­er­recht­li­cher (10 Jahre) Aufbe­wah­rungs­pflicht).

AGENTURDIENSTLEISTUNGEN

Wir verar­bei­ten die Daten unse­rer Kunden im Rahmen unse­rer vertrag­li­chen Leis­tun­gen zu denen konzep­tio­nel­le und stra­te­gi­sche Bera­tung, Kampa­gnen­pla­nung, Soft­ware- und Design­ent­wick­lun­g/-bera­tung oder Pfle­ge, Umset­zung von Kampa­gnen und Prozessen/ Hand­ling, Server­ad­mi­nis­tra­ti­on, Datenanalyse/ Bera­tungs­leis­tun­gen und Schu­lungs­leis­tun­gen gehö­ren. Hier­bei verar­bei­ten wir Bestands­da­ten (z.B., Kunden­stamm­da­ten, wie Namen oder Adres­sen), Kontakt­da­ten (z.B., E‑Mail, Tele­fon­num­mern), Inhalts­da­ten (z.B., Text­ein­ga­ben, Foto­gra­fi­en, Vide­os), Vertrags­da­ten (z.B., Vertrags­ge­gen­stand, Lauf­zeit), Zahlungs­da­ten (z.B., Bank­ver­bin­dung, Zahlungs­his­to­rie), Nutzungs- und Meta­da­ten (z.B. im Rahmen der Auswer­tung und Erfolgs­mes­sung von Marke­ting­maß­nah­men). Beson­de­re Kate­go­ri­en perso­nen­be­zo­ge­ner Daten verar­bei­ten wir grund­sätz­lich nicht, außer wenn diese Bestand­tei­le einer beauf­trag­ten Verar­bei­tung sind. Zu den Betrof­fe­nen gehö­ren unse­re Kunden, Inter­es­sen­ten sowie deren Kunden, Nutzer, Website­be­su­cher oder Mitar­bei­ter sowie Drit­te. Der Zweck der Verar­bei­tung besteht in der Erbrin­gung von Vertrags­leis­tun­gen, Abrech­nung und unse­rem Kunden­ser­vice. Die Rechts­grund­la­gen der Verar­bei­tung erge­ben sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (vertrag­li­che Leis­tun­gen), Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Analy­se, Statis­tik, Opti­mie­rung, Sicher­heits­maß­nah­men). Wir verar­bei­ten Daten, die zur Begrün­dung und Erfül­lung der vertrag­li­chen Leis­tun­gen erfor­der­lich sind und weisen auf die Erfor­der­lich­keit ihrer Anga­be hin. Eine Offen­le­gung an Exter­ne erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Auftrags erfor­der­lich ist. Bei der Verar­bei­tung der uns im Rahmen eines Auftrags über­las­se­nen Daten handeln wir entspre­chend den Weisun­gen der Auftrag­ge­ber sowie der gesetz­li­chen Vorga­ben einer Auftrags­ver­ar­bei­tung gem. Art. 28 DSGVO und verar­bei­ten die Daten zu keinen ande­ren, als den auftrags­ge­mä­ßen Zwecken. Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetz­li­cher Gewähr­leis­tungs- und vergleich­ba­rer Pflich­ten. die Erfor­der­lich­keit der Aufbe­wah­rung der Daten wird alle drei Jahre über­prüft; im Fall der gesetz­li­chen Archi­vie­rungs­pflich­ten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (6 J, gem. § 257 Abs. 1 HGB, 10 J, gem. § 147 Abs. 1 AO). Im Fall von Daten, die uns gegen­über im Rahmen eines Auftrags durch den Auftrag­ge­ber offen­ge­legt wurden, löschen wir die Daten entspre­chend den Vorga­ben des Auftrags, grund­sätz­lich nach Ende des Auftrags.

THERAPEUTISCHE LEISTUNGEN UND COACHING

Wir verar­bei­ten die Daten unse­rer Klien­ten und Inter­es­sen­ten und ande­rer Auftrag­ge­ber oder Vertrags­part­ner (einheit­lich bezeich­net als „Klien­ten“) entspre­chend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um ihnen gegen­über unse­re vertrag­li­chen oder vorver­trag­li­chen Leis­tun­gen zu erbrin­gen. Die hier­bei verar­bei­te­ten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erfor­der­lich­keit ihrer Verar­bei­tung, bestim­men sich nach dem zugrun­de­lie­gen­den Vertrags­ver­hält­nis. Zu den verar­bei­te­ten Daten gehö­ren grund­sätz­lich Bestands- und Stamm­da­ten der Klien­ten (z.B., Name, Adres­se, etc.), als auch die Kontakt­da­ten (z.B., E‑Mailadresse, Tele­fon, etc.), die Vertrags­da­ten (z.B., in Anspruch genom­me­ne Leis­tun­gen, Hono­ra­re, Namen von Kontakt­per­so­nen, etc.) und Zahlungs­da­ten (z.B., Bank­ver­bin­dung, Zahlungs­his­to­rie, etc.). Im Rahmen unse­rer Leis­tun­gen, können wir ferner beson­de­re Kate­go­ri­en von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, insbe­son­de­re Anga­ben zur Gesund­heit der Klien­ten, ggf. mit Bezug zu deren Sexu­al­le­ben oder der sexu­el­len Orien­tie­rung, ethni­scher Herkunft oder reli­giö­sen oder welt­an­schau­li­chen Über­zeu­gun­gen, verar­bei­ten. Hier­zu holen wir, sofern erfor­der­lich, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdrück­li­che Einwil­li­gung der Klien­ten ein und verar­bei­ten die beson­de­ren Kate­go­ri­en von Daten ansons­ten zu Zwecken der Gesund­heits­vor­sor­ge auf Grund­la­ge des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG. Sofern für die Vertrags­er­fül­lung oder gesetz­lich erfor­der­lich, offen­ba­ren oder über­mit­teln wir die Daten der Klien­ten im Rahmen der Kommu­ni­ka­ti­on mit ande­ren Fach­kräf­ten, an der Vertrags­er­fül­lung erfor­der­li­cher­wei­se oder typi­scher­wei­se betei­lig­ten Drit­ten, wie z.B. Abrech­nungs­stel­len oder vergleich­ba­re Dienst­leis­ter, sofern dies der Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetz­lich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorge­schrie­ben ist, unse­ren Inter­es­sen oder denen der Klien­ten an einer effi­zi­en­ten und kosten­güns­ti­gen Gesund­heits­ver­sor­gung als berech­tig­tes Inter­es­se gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit d. DSGVO notwen­dig ist. um lebens­wich­ti­ge Inter­es­sen der Klien­ten oder einer ande­ren natür­li­chen Person zu schüt­zen oder im Rahmen einer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO. Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfül­lung vertrag­li­cher oder gesetz­li­cher Fürsor­ge­pflich­ten sowie Umgang mit etwai­gen Gewähr­leis­tungs- und vergleich­ba­ren Pflich­ten nicht mehr erfor­der­lich ist, wobei die Erfor­der­lich­keit der Aufbe­wah­rung der Daten alle drei Jahre über­prüft wird; im Übri­gen gelten die gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­pflich­ten.

VERTRAGLICHE LEISTUNGEN

Wir verar­bei­ten die Daten unse­rer Vertrags­part­ner und Inter­es­sen­ten sowie ande­rer Auftrag­ge­ber, Kunden, Mandan­ten, Klien­ten oder Vertrags­part­ner (einheit­lich bezeich­net als „Vertrags­part­ner“) entspre­chend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegen­über unse­re vertrag­li­chen oder vorver­trag­li­chen Leis­tun­gen zu erbrin­gen. Die hier­bei verar­bei­te­ten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erfor­der­lich­keit ihrer Verar­bei­tung, bestim­men sich nach dem zugrun­de­lie­gen­den Vertrags­ver­hält­nis. Zu den verar­bei­te­ten Daten gehö­ren die Stamm­da­ten unse­rer Vertrags­part­ner (z.B., Namen und Adres­sen), Kontakt­da­ten (z.B. E‑Mailadressen und Tele­fon­num­mern) sowie Vertrags­da­ten (z.B., in Anspruch genom­me­ne Leis­tun­gen, Vertrags­in­hal­te, vertrag­li­che Kommu­ni­ka­ti­on, Namen von Kontakt­per­so­nen) und Zahlungs­da­ten (z.B., Bank­ver­bin­dun­gen, Zahlungs­his­to­rie). Beson­de­re Kate­go­ri­en perso­nen­be­zo­ge­ner Daten verar­bei­ten wir grund­sätz­lich nicht, außer wenn diese Bestand­tei­le einer beauf­trag­ten oder vertrags­ge­mä­ßen Verar­bei­tung sind. Wir verar­bei­ten Daten, die zur Begrün­dung und Erfül­lung der vertrag­li­chen Leis­tun­gen erfor­der­lich sind und weisen auf die Erfor­der­lich­keit ihrer Anga­be, sofern diese für die Vertrags­part­ner nicht evident ist, hin. Eine Offen­le­gung an exter­ne Perso­nen oder Unter­neh­men erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrags erfor­der­lich ist. Bei der Verar­bei­tung der uns im Rahmen eines Auftrags über­las­se­nen Daten, handeln wir entspre­chend den Weisun­gen der Auftrag­ge­ber sowie der gesetz­li­chen Vorga­ben. Im Rahmen der Inan­spruch­nah­me unse­rer Online­diens­te, können wir die IP-Adres­se und den Zeit­punkt der jewei­li­gen Nutzer­hand­lung spei­chern. Die Spei­che­rung erfolgt auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen, als auch der Inter­es­sen der Nutzer am Schutz vor Miss­brauch und sons­ti­ger unbe­fug­ter Nutzung. Eine Weiter­ga­be dieser Daten an Drit­te erfolgt grund­sätz­lich nicht, außer sie ist zur Verfol­gung unse­rer Ansprü­che gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erfor­der­lich oder es besteht hier­zu eine gesetz­li­che Verpflich­tung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO. Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfül­lung vertrag­li­cher oder gesetz­li­cher Fürsor­ge­pflich­ten sowie für den Umgang mit etwai­gen Gewähr­leis­tungs- und vergleich­ba­ren Pflich­ten nicht mehr erfor­der­lich sind, wobei die Erfor­der­lich­keit der Aufbe­wah­rung der Daten alle drei Jahre über­prüft wird; im Übri­gen gelten die gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­pflich­ten.

EXTERNE ZAHLUNGSDIENSTLEISTER

Wir setzen exter­ne Zahlungs­dienst­leis­ter ein, über deren Platt­for­men die Nutzer und wir Zahlungs­trans­ak­tio­nen vorneh­men können (z.B., jeweils mit Link zur Daten­schutz­er­klä­rung, Paypal (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full), Klar­na (https://www.klarna.com/de/datenschutz/), Skrill (https://www.skrill.com/de/fusszeile/datenschutzrichtlinie/), Giro­pay (https://www.giropay.de/rechtliches/datenschutz-agb/), Visa (https://www.visa.de/datenschutz), Master­card (https://www.mastercard.de/de-de/datenschutz.html), Ameri­can Express (https://www.americanexpress.com/de/content/privacy-policy-statement.html) Im Rahmen der Erfül­lung von Verträ­gen setzen wir die Zahlungs­dienst­leis­ter auf Grund­la­ge des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO ein. Im Übri­gen setzen wir exter­ne Zahlungs­dienst­leis­ter auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO ein, um unse­ren Nutzern effek­ti­ve und siche­re Zahlungs­mög­lich­keit zu bieten. Zu den, durch die Zahlungs­dienst­leis­ter verar­bei­te­ten Daten gehö­ren Bestands­da­ten, wie z.B. der Name und die Adres­se, Bank­da­ten, wie z.B. Konto­num­mern oder Kredit­kar­ten­num­mern, Pass­wör­ter, TANs und Prüf­sum­men sowie die Vertrags‑, Summen und empfän­ger­be­zo­ge­nen Anga­ben. Die Anga­ben sind erfor­der­lich, um die Trans­ak­tio­nen durch­zu­füh­ren. Die einge­ge­be­nen Daten werden jedoch nur durch die Zahlungs­dienst­leis­ter verar­bei­tet und bei diesen gespei­chert. D.h. wir erhal­ten keine konto- oder kredit­kar­ten­be­zo­ge­nen Infor­ma­tio­nen, sondern ledig­lich Infor­ma­tio­nen mit Bestä­ti­gung oder Nega­tiv­be­aus­kunf­tung der Zahlung. Unter Umstän­den werden die Daten seitens der Zahlungs­dienst­leis­ter an Wirt­schafts­aus­kunftei­en über­mit­telt. Diese Über­mitt­lung bezweckt die Iden­ti­täts- und Boni­täts­prü­fung. Hier­zu verwei­sen wir auf die AGB und Daten­schutz­hin­wei­se der Zahlungs­dienst­leis­ter. Für die Zahlungs­ge­schäf­te gelten die Geschäfts­be­din­gun­gen und die Daten­schutz­hin­wei­se der jewei­li­gen Zahlungs­dienst­leis­ter, welche inner­halb der jewei­li­gen Websei­ten, bzw. Trans­ak­ti­ons­ap­pli­ka­tio­nen abruf­bar sind. Wir verwei­sen auf diese eben­falls zwecks weite­rer Infor­ma­tio­nen und Geltend­ma­chung von Widerrufs‑, Auskunfts- und ande­ren Betrof­fe­nen­rech­ten.

ADMINISTRATION, FINANZBUCHHALTUNG, BÜROORGANISATION, KONTAKTVERWALTUNG

Wir verar­bei­ten Daten im Rahmen von Verwal­tungs­auf­ga­ben sowie Orga­ni­sa­ti­on unse­res Betriebs, Finanz­buch­hal­tung und Befol­gung der gesetz­li­chen Pflich­ten, wie z.B. der Archi­vie­rung. Hier­bei verar­bei­ten wir diesel­ben Daten, die wir im Rahmen der Erbrin­gung unse­rer vertrag­li­chen Leis­tun­gen verar­bei­ten. Die Verar­bei­tungs­grund­la­gen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verar­bei­tung sind Kunden, Inter­es­sen­ten, Geschäfts­part­ner und Website­be­su­cher betrof­fen. Der Zweck und unser Inter­es­se an der Verar­bei­tung liegt in der Admi­nis­tra­ti­on, Finanz­buch­hal­tung, Büro­or­ga­ni­sa­ti­on, Archi­vie­rung von Daten, also Aufga­ben die der Aufrecht­erhal­tung unse­rer Geschäfts­tä­tig­kei­ten, Wahr­neh­mung unse­rer Aufga­ben und Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertrag­li­che Leis­tun­gen und die vertrag­li­che Kommu­ni­ka­ti­on entspricht den, bei diesen Verar­bei­tungs­tä­tig­kei­ten genann­ten Anga­ben. Wir offen­ba­ren oder über­mit­teln hier­bei Daten an die Finanz­ver­wal­tung, Bera­ter, wie z.B., Steu­er­be­ra­ter oder Wirt­schafts­prü­fer sowie weite­re Gebüh­ren­stel­len und Zahlungs­dienst­leis­ter. Ferner spei­chern wir auf Grund­la­ge unse­rer betriebs­wirt­schaft­li­chen Inter­es­sen Anga­ben zu Liefe­ran­ten, Veran­stal­tern und sons­ti­gen Geschäfts­part­nern, z.B. zwecks späte­rer Kontakt­auf­nah­me. Diese mehr­heit­lich unter­neh­mens­be­zo­ge­nen Daten, spei­chern wir grund­sätz­lich dauer­haft.

BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE ANALYSEN UND MARKTFORSCHUNG

Um unser Geschäft wirt­schaft­lich betrei­ben, Markt­ten­den­zen, Wünsche der Vertrags­part­ner und Nutzer erken­nen zu können, analy­sie­ren wir die uns vorlie­gen­den Daten zu Geschäfts­vor­gän­gen, Verträ­gen, Anfra­gen, etc. Wir verar­bei­ten dabei Bestands­da­ten, Kommu­ni­ka­ti­ons­da­ten, Vertrags­da­ten, Zahlungs­da­ten, Nutzungs­da­ten, Meta­da­ten auf Grund­la­ge des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betrof­fe­nen Perso­nen Vertrags­part­ner, Inter­es­sen­ten, Kunden, Besu­cher und Nutzer unse­res Online­an­ge­bo­tes gehö­ren. Die Analy­sen erfol­gen zum Zweck betriebs­wirt­schaft­li­cher Auswer­tun­gen, des Marke­tings und der Markt­for­schung. Dabei können wir die Profi­le der regis­trier­ten Nutzer mit Anga­ben, z.B. zu deren in Anspruch genom­me­nen Leis­tun­gen, berück­sich­ti­gen. Die Analy­sen dienen uns zur Stei­ge­rung der Nutzer­freund­lich­keit, der Opti­mie­rung unse­res Ange­bo­tes und der Betriebs­wirt­schaft­lich­keit. Die Analy­sen dienen allei­ne uns und werden nicht extern offen­bart, sofern es sich nicht um anony­me Analy­sen mit zusam­men­ge­fass­ten Werten handelt. Sofern diese Analy­sen oder Profi­le perso­nen­be­zo­gen sind, werden sie mit Kündi­gung der Nutzer gelöscht oder anony­mi­siert, sonst nach zwei Jahren ab Vertrags­schluss. Im Übri­gen werden die gesamt­be­triebs­wirt­schaft­li­chen Analy­sen und allge­mei­ne Tendenz­be­stim­mun­gen nach Möglich­keit anonym erstellt.

DATENSCHUTZHINWEISE IM BEWERBUNGSVERFAHREN

Wir verar­bei­ten die Bewer­ber­da­ten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens im Einklang mit den gesetz­li­chen Vorga­ben. Die Verar­bei­tung der Bewer­ber­da­ten erfolgt zur Erfül­lung unse­rer (vor)vertraglichen Verpflich­tun­gen im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO sofern die Daten­ver­ar­bei­tung z.B. im Rahmen von recht­li­chen Verfah­ren für uns erfor­der­lich wird (in Deutsch­land gilt zusätz­lich § 26 BDSG). Das Bewer­bungs­ver­fah­ren setzt voraus, dass Bewer­ber uns die Bewer­ber­da­ten mittei­len. Die notwen­di­gen Bewer­ber­da­ten sind, sofern wir ein Online­for­mu­lar anbie­ten gekenn­zeich­net, erge­ben sich sonst aus den Stel­len­be­schrei­bun­gen und grund­sätz­lich gehö­ren dazu die Anga­ben zur Person, Post- und Kontakt­adres­sen und die zur Bewer­bung gehö­ren­den Unter­la­gen, wie Anschrei­ben, Lebens­lauf und die Zeug­nis­se. Dane­ben können uns Bewer­ber frei­wil­lig zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen mittei­len. Mit der Über­mitt­lung der Bewer­bung an uns, erklä­ren sich die Bewer­ber mit der Verar­bei­tung ihrer Daten zu Zwecken des Bewer­bungs­ver­fah­rens entspre­chend der in dieser Daten­schutz­er­klä­rung darge­leg­ten Art und Umfang einver­stan­den. Soweit im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens frei­wil­lig beson­de­re Kate­go­ri­en von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitge­teilt werden, erfolgt deren Verar­bei­tung zusätz­lich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesund­heits­da­ten, wie z.B. Schwer­be­hin­der­ten­ei­gen­schaft oder ethni­sche Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens beson­de­re Kate­go­ri­en von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewer­bern ange­fragt werden, erfolgt deren Verar­bei­tung zusätz­lich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesund­heits­da­ten, wenn diese für die Berufs­aus­übung erfor­der­lich sind). Sofern zur Verfü­gung gestellt, können uns Bewer­ber ihre Bewer­bun­gen mittels eines Online­for­mu­lars auf unse­rer Website über­mit­teln. Die Daten werden entspre­chend dem Stand der Tech­nik verschlüs­selt an uns über­tra­gen. Ferner können Bewer­ber uns ihre Bewer­bun­gen via E‑Mail über­mit­teln. Hier­bei bitten wir jedoch zu beach­ten, dass E‑Mails grund­sätz­lich nicht verschlüs­selt versen­det werden und die Bewer­ber selbst für die Verschlüs­se­lung sorgen müssen. Wir können daher für den Über­tra­gungs­weg der Bewer­bung zwischen dem Absen­der und dem Empfang auf unse­rem Server keine Verant­wor­tung über­neh­men und empfeh­len daher eher ein Online-Formu­lar oder den posta­li­schen Versand zu nutzen. Denn statt der Bewer­bung über das Online-Formu­lar und E‑Mail, steht den Bewer­bern weiter­hin die Möglich­keit zur Verfü­gung, uns die Bewer­bung auf dem Post­weg zuzu­sen­den. Die von den Bewer­bern zur Verfü­gung gestell­ten Daten, können im Fall einer erfolg­rei­chen Bewer­bung für die Zwecke des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses von uns weiter­ver­ar­bei­tet werden. Andern­falls, sofern die Bewer­bung auf ein Stel­len­an­ge­bot nicht erfolg­reich ist, werden die Daten der Bewer­ber gelöscht. Die Daten der Bewer­ber werden eben­falls gelöscht, wenn eine Bewer­bung zurück­ge­zo­gen wird, wozu die Bewer­ber jeder­zeit berech­tigt sind. Die Löschung erfolgt, vorbe­halt­lich eines berech­tig­ten Wider­rufs der Bewer­ber, nach dem Ablauf eines Zeit­raums von sechs Mona­ten, damit wir etwai­ge Anschluss­fra­gen zu der Bewer­bung beant­wor­ten und unse­ren Nach­weis­pflich­ten aus dem Gleich­be­hand­lungs­ge­setz genü­gen können. Rech­nun­gen über etwai­ge Reise­kos­ten­er­stat­tung werden entspre­chend den steu­er­recht­li­chen Vorga­ben archi­viert.

TALENT-POOL

Im Rahmen der Bewer­bung bieten wir den Bewer­bern die Möglich­keit an, in unse­ren „Talent-Pool“ für einen Zeit­raum von zwei Jahren auf Grund­la­ge einer Einwil­li­gung im Sinne der Art. 6 Abs. 1 lit. a. und Art. 7 DSGVO aufge­nom­men zu werden. Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen im Talent-Pool werden allei­ne im Rahmen von künf­ti­gen Stel­len­aus­schrei­bun­gen und der Beschäf­tig­ten­su­che verar­bei­tet und werden spätes­tens nach Ablauf der Frist vernich­tet. Die Bewer­ber werden darüber belehrt, dass deren Einwil­li­gung in die Aufnah­me in den Talent-Pool frei­wil­lig ist, keinen Einfluss auf das aktu­el­le Bewer­bungs­ver­fah­ren hat und sie diese Einwil­li­gung jeder­zeit für die Zukunft wider­ru­fen sowie Wider­spruch im Sinne des Art. 21 DSGVO erklä­ren können.

KONTAKTAUFNAHME

Bei der Kontakt­auf­nah­me mit uns (z.B. per Kontakt­for­mu­lar, E‑Mail, Tele­fon oder via sozia­ler Medi­en) werden die Anga­ben des Nutzers zur Bear­bei­tung der Kontakt­an­fra­ge und deren Abwick­lung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertrag­li­cher-/vor­ver­trag­li­cher Bezie­hun­gen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (ande­re Anfra­gen) DSGVO verar­bei­tet.. Die Anga­ben der Nutzer können in einem Custo­mer-Rela­ti­ons­hip-Manage­ment System (“CRM System”) oder vergleich­ba­rer Anfra­gen­or­ga­ni­sa­ti­on gespei­chert werden. Wir löschen die Anfra­gen, sofern diese nicht mehr erfor­der­lich sind. Wir über­prü­fen die Erfor­der­lich­keit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetz­li­chen Archi­vie­rungs­pflich­ten.

HOSTING UND E‑MAIL-VERSAND

Die von uns in Anspruch genom­me­nen Hosting-Leis­tun­gen dienen der Zurver­fü­gung­stel­lung der folgen­den Leis­tun­gen: Infra­struk­tur- und Platt­form­dienst­leis­tun­gen, Rechen­ka­pa­zi­tät, Spei­cher­platz und Daten­bank­diens­te, E‑Mail-Versand, Sicher­heits­leis­tun­gen sowie tech­ni­sche Wartungs­leis­tun­gen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Online­an­ge­bo­tes einset­zen. Hier­bei verar­bei­ten wir, bzw. unser Hosting­an­bie­ter Bestands­da­ten, Kontakt­da­ten, Inhalts­da­ten, Vertrags­da­ten, Nutzungs­da­ten, Meta- und Kommu­ni­ka­ti­ons­da­ten von Kunden, Inter­es­sen­ten und Besu­chern dieses Online­an­ge­bo­tes auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen an einer effi­zi­en­ten und siche­ren Zurver­fü­gung­stel­lung dieses Online­an­ge­bo­tes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftrags­ver­ar­bei­tungs­ver­trag).

ERHEBUNG VON ZUGRIFFSDATEN UND LOGFILES

Wir, bzw. unser Hosting­an­bie­ter, erhebt auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befin­det (soge­nann­te Server­log­files). Zu den Zugriffs­da­ten gehö­ren Name der abge­ru­fe­nen Websei­te, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, über­tra­ge­ne Daten­men­ge, Meldung über erfolg­rei­chen Abruf, Brow­ser­typ nebst Versi­on, das Betriebs­sys­tem des Nutzers, Refer­rer URL (die zuvor besuch­te Seite), IP-Adres­se und der anfra­gen­de Provi­der. Logfile-Infor­ma­tio­nen werden aus Sicher­heits­grün­den (z.B. zur Aufklä­rung von Miss­brauchs- oder Betrugs­hand­lun­gen) für die Dauer von maxi­mal 7 Tagen gespei­chert und danach gelöscht. Daten, deren weite­re Aufbe­wah­rung zu Beweis­zwe­cken erfor­der­lich ist, sind bis zur endgül­ti­gen Klärung des jewei­li­gen Vorfalls von der Löschung ausge­nom­men.

GOOGLE TAG MANAGER

Goog­le Tag Mana­ger ist eine Lösung, mit der wir sog. Website-Tags über eine Ober­flä­che verwal­ten können (und so z.B. Goog­le Analy­tics sowie ande­re Goog­le-Marke­ting-Diens­te in unser Online­an­ge­bot einbin­den). Der Tag Mana­ger selbst (welches die Tags imple­men­tiert) verar­bei­tet keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nutzer. Im Hinblick auf die Verar­bei­tung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nutzer wird auf die folgen­den Anga­ben zu den Goog­le-Diens­ten verwie­sen. Nutzungs­richt­li­ni­en: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html.

GOOGLE ANALYTICS

Wir setzen auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an der Analy­se, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Goog­le Analy­tics, einen Webana­ly­se­dienst der Goog­le LLC („Goog­le“) ein. Goog­le verwen­det Cookies. Die durch das Cookie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Benut­zung des Online­an­ge­bo­tes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert. Goog­le ist unter dem Priva­cy-Shield-Abkom­men zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garan­tie, das euro­päi­sche Daten­schutz­recht einzu­hal­ten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Goog­le wird diese Infor­ma­tio­nen in unse­rem Auftrag benut­zen, um die Nutzung unse­res Online­an­ge­bo­tes durch die Nutzer auszu­wer­ten, um Reports über die Akti­vi­tä­ten inner­halb dieses Online­an­ge­bo­tes zusam­men­zu­stel­len und um weite­re, mit der Nutzung dieses Online­an­ge­bo­tes und der Inter­net­nut­zung verbun­de­ne Dienst­leis­tun­gen, uns gegen­über zu erbrin­gen. Dabei können aus den verar­bei­te­ten Daten pseud­ony­me Nutzungs­pro­fi­le der Nutzer erstellt werden. Wir setzen Goog­le Analy­tics nur mit akti­vier­ter IP-Anony­mi­sie­rung ein. Das bedeu­tet, die IP-Adres­se der Nutzer wird von Goog­le inner­halb von Mitglied­staa­ten der Euro­päi­schen Union oder in ande­ren Vertrags­staa­ten des Abkom­mens über den Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum gekürzt. Nur in Ausnah­me­fäl­len wird die volle IP-Adres­se an einen Server von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gekürzt. Die von dem Brow­ser des Nutzers über­mit­tel­te IP-Adres­se wird nicht mit ande­ren Daten von Goog­le zusam­men­ge­führt. Die Nutzer können die Spei­che­rung der Cookies durch eine entspre­chen­de Einstel­lung ihrer Brow­ser-Soft­ware verhin­dern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfas­sung der durch das Cookie erzeug­ten und auf ihre Nutzung des Online­an­ge­bo­tes bezo­ge­nen Daten an Goog­le sowie die Verar­bei­tung dieser Daten durch Goog­le verhin­dern, indem sie das unter folgen­dem Link verfüg­ba­re Brow­ser-Plugin herun­ter­la­den und instal­lie­ren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Weite­re Infor­ma­tio­nen zur Daten­nut­zung durch Goog­le, Einstel­lungs- und Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten, erfah­ren Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstel­lun­gen für die Darstel­lung von Werbe­ein­blen­dun­gen durch Goog­le (https://adssettings.google.com/authenticated). Die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nutzer werden nach 14 Mona­ten gelöscht oder anony­mi­siert.

GOOGLE UNIVERSAL ANALYTICS

Wir setzen Goog­le Analy­tics in der Ausge­stal­tung als „Univer­sal-Analy­tics“ ein. „Univer­sal Analy­tics“ bezeich­net ein Verfah­ren von Goog­le Analy­tics, bei dem die Nutzer­ana­ly­se auf Grund­la­ge einer pseud­ony­men Nutzer-ID erfolgt und damit ein pseud­ony­mes Profil des Nutzers mit Infor­ma­tio­nen aus der Nutzung verschie­de­ner Gerä­ten erstellt wird (sog. „Cross-Device-Tracking“).

ZIELGRUPPENBILDUNG MIT GOOGLE ANALYTICS

Wir setzen Goog­le Analy­tics ein, um die durch inner­halb von Werbe­diens­ten Goog­les und seiner Part­ner geschal­te­ten Anzei­gen, nur solchen Nutzern anzu­zei­gen, die auch ein Inter­es­se an unse­rem Online­an­ge­bot gezeigt haben oder die bestimm­te Merk­ma­le (z.B. Inter­es­sen an bestimm­ten Themen oder Produk­ten, die anhand der besuch­ten Websei­ten bestimmt werden) aufwei­sen, die wir an Goog­le über­mit­teln (sog. „Remar­ke­ting-“, bzw. „Goog­le-Analy­tics-Audi­en­ces“). Mit Hilfe der Remar­ke­ting Audi­en­ces möch­ten wir auch sicher­stel­len, dass unse­re Anzei­gen dem poten­ti­el­len Inter­es­se der Nutzer entspre­chen.

ONLINEPRÄSENZEN IN SOZIALEN MEDIEN

Wir unter­hal­ten Online­prä­sen­zen inner­halb sozia­ler Netz­wer­ke und Platt­for­men, um mit den dort akti­ven Kunden, Inter­es­sen­ten und Nutzern kommu­ni­zie­ren und sie dort über unse­re Leis­tun­gen infor­mie­ren zu können. Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außer­halb des Raumes der Euro­päi­schen Union verar­bei­tet werden können. Hier­durch können sich für die Nutzer Risi­ken erge­ben, weil so z.B. die Durch­set­zung der Rech­te der Nutzer erschwert werden könn­te. Im Hinblick auf US-Anbie­ter die unter dem Priva­cy-Shield zerti­fi­ziert sind, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflich­ten, die Daten­schutz­stan­dards der EU einzu­hal­ten. Ferner werden die Daten der Nutzer im Regel­fall für Markt­for­schungs- und Werbe­zwe­cke verar­bei­tet. So können z.B. aus dem Nutzungs­ver­hal­ten und sich daraus erge­ben­den Inter­es­sen der Nutzer Nutzungs­pro­fi­le erstellt werden. Die Nutzungs­pro­fi­le können wieder­um verwen­det werden, um z.B. Werbe­an­zei­gen inner­halb und außer­halb der Platt­for­men zu schal­ten, die mutmaß­lich den Inter­es­sen der Nutzer entspre­chen. Zu diesen Zwecken werden im Regel­fall Cookies auf den Rech­nern der Nutzer gespei­chert, in denen das Nutzungs­ver­hal­ten und die Inter­es­sen der Nutzer gespei­chert werden. Ferner können in den Nutzungs­pro­fi­len auch Daten unab­hän­gig der von den Nutzern verwen­de­ten Gerä­te gespei­chert werden (insbe­son­de­re wenn die Nutzer Mitglie­der der jewei­li­gen Platt­for­men sind und bei diesen einge­loggt sind). Die Verar­bei­tung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nutzer erfolgt auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen an einer effek­ti­ven Infor­ma­ti­on der Nutzer und Kommu­ni­ka­ti­on mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jewei­li­gen Anbie­tern um eine Einwil­li­gung in die Daten­ver­ar­bei­tung gebe­ten werden (d.h. ihr Einver­ständ­nis z.B. über das Anha­ken eines Kontroll­käst­chens oder Bestä­ti­gung einer Schalt­flä­che erklä­ren) ist die Rechts­grund­la­ge der Verar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO. Für eine detail­lier­te Darstel­lung der jewei­li­gen Verar­bei­tun­gen und der Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten (Opt-Out), verwei­sen wir auf die nach­fol­gend verlink­ten Anga­ben der Anbie­ter. Auch im Fall von Auskunfts­an­fra­gen und der Geltend­ma­chung von Nutzer­rech­ten, weisen wir darauf hin, dass diese am effek­tivs­ten bei den Anbie­tern geltend gemacht werden können. Nur die Anbie­ter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entspre­chen­de Maßnah­men ergrei­fen und Auskünf­te geben. Soll­ten Sie dennoch Hilfe benö­ti­gen, dann können Sie sich an uns wenden. — Face­book (Face­book Ireland Ltd., 4 Grand Canal Squa­re, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) — Daten­schutz­er­klä­rung: https://www.facebook.com/about/privacy/, Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com, Priva­cy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active. — Google/ YouTube (Goog­le LLC, 1600 Amphi­thea­t­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA) – Daten­schutz­er­klä­rung:  https://policies.google.com/privacy, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated, Priva­cy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active. — Insta­gram (Insta­gram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA) – Datenschutzerklärung/ Opt-Out: http://instagram.com/about/legal/privacy/. — Twit­ter (Twit­ter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Fran­cis­co, CA 94103, USA) — Daten­schutz­er­klä­rung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization, Priva­cy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active. — Pinte­rest (Pinte­rest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA) – Datenschutzerklärung/ Opt-Out: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy. — LinkedIn (LinkedIn Ireland Unli­mi­ted Compa­ny Wilton Place, Dublin 2, Irland) — Daten­schutz­er­klä­rung https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy , Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out, Priva­cy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active. — Xing (XING AG, Damm­tor­stra­ße 29–32, 20354 Hamburg, Deutsch­land) — Datenschutzerklärung/ Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung. — Waka­let (Wake­let Limi­ted, 76 Quay Street, Manches­ter, M3 4PR, United King­dom) — Datenschutzerklärung/ Opt-Out: https://wakelet.com/privacy.html. — Sound­cloud (Sound­Cloud Limi­ted, Rheins­ber­ger Str. 76/77, 10115 Berlin, Deutsch­land) — Datenschutzerklärung/ Opt-Out: https://soundcloud.com/pages/privacy.

EINBINDUNG VON DIENSTEN UND INHALTEN DRITTER

Wir setzen inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an der Analy­se, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Service­an­ge­bo­te von Dritt­an­bie­tern ein, um deren Inhal­te und Services, wie z.B. Vide­os oder Schrift­ar­ten einzu­bin­den (nach­fol­gend einheit­lich bezeich­net als “Inhal­te”). Dies setzt immer voraus, dass die Dritt­an­bie­ter dieser Inhal­te, die IP-Adres­se der Nutzer wahr­neh­men, da sie ohne die IP-Adres­se die Inhal­te nicht an deren Brow­ser senden könn­ten. Die IP-Adres­se ist damit für die Darstel­lung dieser Inhal­te erfor­der­lich. Wir bemü­hen uns nur solche Inhal­te zu verwen­den, deren jewei­li­ge Anbie­ter die IP-Adres­se ledig­lich zur Auslie­fe­rung der Inhal­te verwen­den. Dritt­an­bie­ter können ferner so genann­te Pixel-Tags (unsicht­ba­re Grafi­ken, auch als “Web Beacons” bezeich­net) für statis­ti­sche oder Marke­ting­zwe­cke verwen­den. Durch die “Pixel-Tags” können Infor­ma­tio­nen, wie der Besu­cher­ver­kehr auf den Seiten dieser Website ausge­wer­tet werden. Die pseud­ony­men Infor­ma­tio­nen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespei­chert werden und unter ande­rem tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen zum Brow­ser und Betriebs­sys­tem, verwei­sen­de Websei­ten, Besuchs­zeit sowie weite­re Anga­ben zur Nutzung unse­res Online­an­ge­bo­tes enthal­ten, als auch mit solchen Infor­ma­tio­nen aus ande­ren Quel­len verbun­den werden.

VIMEO

Wir können die Vide­os der Platt­form “Vimeo” des Anbie­ters Vimeo Inc., Atten­ti­on: Legal Depart­ment, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA, einbin­den. Daten­schutz­er­klä­rung: https://vimeo.com/privacy. WIr weisen darauf hin, dass Vimeo Goog­le Analy­tics einset­zen kann und verwei­sen hier­zu auf die Daten­schutz­er­klä­rung (https://www.google.com/policies/privacy) sowie Opt-Out-Möglich­kei­ten für Goog­le-Analy­tics (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) oder die Einstel­lun­gen von Goog­le für die Daten­nut­zung zu Marke­ting­zwe­cken (https://adssettings.google.com/.).

YOUTUBE

Wir binden die Vide­os der Platt­form “YouTube” des Anbie­ters Goog­le LLC, 1600 Amphi­thea­t­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA, ein. Daten­schutz­er­klä­rung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

GOOGLE MAPS

Wir binden die Land­kar­ten des Diens­tes “Goog­le Maps” des Anbie­ters Goog­le LLC, 1600 Amphi­thea­t­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verar­bei­te­ten Daten können insbe­son­de­re IP-Adres­sen und Stand­ort­da­ten der Nutzer gehö­ren, die jedoch nicht ohne deren Einwil­li­gung (im Regel­fall im Rahmen der Einstel­lun­gen ihrer Mobil­ge­rä­te voll­zo­gen), erho­ben werden. Die Daten können in den USA verar­bei­tet werden. Daten­schutz­er­klä­rung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

VERWENDUNG VON FACEBOOK SOCIAL PLUGINS

Wir nutzen auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an der Analy­se, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Soci­al Plugins (“Plugins”) des sozia­len Netz­wer­kes facebook.com, welches von der Face­book Ireland Ltd., 4 Grand Canal Squa­re, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrie­ben wird (“Face­book”). Hier­zu können z.B. Inhal­te wie Bilder, Vide­os oder Texte und Schalt­flä­chen gehö­ren, mit denen Nutzer Inhal­te dieses Online­an­ge­bo­tes inner­halb von Face­book teilen können. Die Liste und das Ausse­hen der Face­book Soci­al Plugins kann hier einge­se­hen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/. Face­book ist unter dem Priva­cy-Shield-Abkom­men zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garan­tie, das euro­päi­sche Daten­schutz­recht einzu­hal­ten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active). Wenn ein Nutzer eine Funk­ti­on dieses Online­an­ge­bo­tes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direk­te Verbin­dung mit den Servern von Face­book auf. Der Inhalt des Plugins wird von Face­book direkt an das Gerät des Nutzers über­mit­telt und von diesem in das Online­an­ge­bot einge­bun­den. Dabei können aus den verar­bei­te­ten Daten Nutzungs­pro­fi­le der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Face­book mit Hilfe dieses Plugins erhebt und infor­miert die Nutzer daher entspre­chend unse­rem Kennt­nis­stand. Durch die Einbin­dung der Plugins erhält Face­book die Infor­ma­ti­on, dass ein Nutzer die entspre­chen­de Seite des Online­an­ge­bo­tes aufge­ru­fen hat. Ist der Nutzer bei Face­book einge­loggt, kann Face­book den Besuch seinem Face­book-Konto zuord­nen. Wenn Nutzer mit den Plugins inter­agie­ren, zum Beispiel den Like Button betä­ti­gen oder einen Kommen­tar abge­ben, wird die entspre­chen­de Infor­ma­ti­on von Ihrem Gerät direkt an Face­book über­mit­telt und dort gespei­chert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Face­book ist, besteht trotz­dem die Möglich­keit, dass Face­book seine IP-Adres­se in Erfah­rung bringt und spei­chert. Laut Face­book wird in Deutsch­land nur eine anony­mi­sier­te IP-Adres­se gespei­chert. Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und die weite­re Verar­bei­tung und Nutzung der Daten durch Face­book sowie die dies­be­züg­li­chen Rech­te und Einstel­lungs­mög­lich­kei­ten zum Schutz der Privat­sphä­re der Nutzer, können diese den Daten­schutz­hin­wei­sen von Face­book entneh­men: https://www.facebook.com/about/privacy/. Wenn ein Nutzer Face­book­mit­glied ist und nicht möch­te, dass Face­book über dieses Online­an­ge­bot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Face­book gespei­cher­ten Mitglieds­da­ten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unse­res Online­an­ge­bo­tes bei Face­book auslog­gen und seine Cookies löschen. Weite­re Einstel­lun­gen und Wider­sprü­che zur Nutzung von Daten für Werbe­zwe­cke, sind inner­halb der Face­book-Profi­l­ein­stel­lun­gen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads  oder über die US-ameri­ka­ni­sche Seite http://www.aboutads.info/choices/  oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstel­lun­gen erfol­gen platt­form­un­ab­hän­gig, d.h. sie werden für alle Gerä­te, wie Desk­top­com­pu­ter oder mobi­le Gerä­te über­nom­men.

TWITTER

Inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes können Funk­tio­nen und Inhal­te des Diens­tes Twit­ter, ange­bo­ten durch die Twit­ter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Fran­cis­co, CA 94103, USA, einge­bun­den werden. Hier­zu können z.B. Inhal­te wie Bilder, Vide­os oder Texte und Schalt­flä­chen gehö­ren, mit denen Nutzer Inhal­te dieses Online­an­ge­bo­tes inner­halb von Twit­ter teilen können. Sofern die Nutzer Mitglie­der der Platt­form Twit­ter sind, kann Twit­ter den Aufruf der o.g. Inhal­te und Funk­tio­nen den dorti­gen Profi­len der Nutzer zuord­nen. Twit­ter ist unter dem Priva­cy-Shield-Abkom­men zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garan­tie, das euro­päi­sche Daten­schutz­recht einzu­hal­ten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). Daten­schutz­er­klä­rung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

INSTAGRAM

Inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes können Funk­tio­nen und Inhal­te des Diens­tes Insta­gram, ange­bo­ten durch die Insta­gram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA, einge­bun­den werden. Hier­zu können z.B. Inhal­te wie Bilder, Vide­os oder Texte und Schalt­flä­chen gehö­ren, mit denen Nutzer Inhal­te dieses Online­an­ge­bo­tes inner­halb von Insta­gram teilen können. Sofern die Nutzer Mitglie­der der Platt­form Insta­gram sind, kann Insta­gram den Aufruf der o.g. Inhal­te und Funk­tio­nen den dorti­gen Profi­len der Nutzer zuord­nen. Daten­schutz­er­klä­rung von Insta­gram: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

PINTEREST

Inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes können Funk­tio­nen und Inhal­te des Diens­tes Pinte­rest, ange­bo­ten durch die Pinte­rest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA, einge­bun­den werden. Hier­zu können z.B. Inhal­te wie Bilder, Vide­os oder Texte und Schalt­flä­chen gehö­ren, mit denen Nutzer Inhal­te dieses Online­an­ge­bo­tes inner­halb von Pinte­rest teilen können. Sofern die Nutzer Mitglie­der der Platt­form Pinte­rest sind, kann Pinte­rest den Aufruf der o.g. Inhal­te und Funk­tio­nen den dorti­gen Profi­len der Nutzer zuord­nen. Daten­schutz­er­klä­rung von Pinte­rest: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy.

XING

Inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes können Funk­tio­nen und Inhal­te des Diens­tes Xing, ange­bo­ten durch die XING AG, Damm­tor­stra­ße 29–32, 20354 Hamburg, Deutsch­land, einge­bun­den werden. Hier­zu können z.B. Inhal­te wie Bilder, Vide­os oder Texte und Schalt­flä­chen gehö­ren, mit denen Nutzer Inhal­te dieses Online­an­ge­bo­tes inner­halb von Xing teilen können. Sofern die Nutzer Mitglie­der der Platt­form Xing sind, kann Xing den Aufruf der o.g. Inhal­te und Funk­tio­nen den dorti­gen Profi­len der Nutzer zuord­nen. Daten­schutz­er­klä­rung von Xing: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

LINKEDIN

Inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes können Funk­tio­nen und Inhal­te des Diens­tes LinkedIn, ange­bo­ten durch die LinkedIn Ireland Unli­mi­ted Compa­ny Wilton Place, Dublin 2, Irland, einge­bun­den werden. Hier­zu können z.B. Inhal­te wie Bilder, Vide­os oder Texte und Schalt­flä­chen gehö­ren, mit denen Nutzer Inhal­te dieses Online­an­ge­bo­tes inner­halb von LinkedIn teilen können. Sofern die Nutzer Mitglie­der der Platt­form LinkedIn sind, kann LinkedIn den Aufruf der o.g. Inhal­te und Funk­tio­nen den dorti­gen Profi­len der Nutzer zuord­nen. Daten­schutz­er­klä­rung von LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.. LinkedIn ist unter dem Priva­cy-Shield-Abkom­men zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garan­tie, das euro­päi­sche Daten­schutz­recht einzu­hal­ten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active). Daten­schutz­er­klä­rung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy, Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

GOOGLE+

Inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes können Funk­tio­nen und Inhal­te der Platt­form Goog­le+, ange­bo­ten durch die Goog­le LLC, 1600 Amphi­thea­t­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA („Goog­le“), einge­bun­den werden. Hier­zu können z.B. Inhal­te wie Bilder, Vide­os oder Texte und Schalt­flä­chen gehö­ren, mit denen Nutzer Inhal­te dieses Online­an­ge­bo­tes inner­halb von Goog­le teilen können. Sofern die Nutzer Mitglie­der der Platt­form Goog­le+ sind, kann Goog­le den Aufruf der o.g. Inhal­te und Funk­tio­nen den dorti­gen Profi­len der Nutzer zuord­nen. Goog­le ist unter dem Priva­cy-Shield-Abkom­men zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garan­tie, das euro­päi­sche Daten­schutz­recht einzu­hal­ten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Weite­re Infor­ma­tio­nen zur Daten­nut­zung durch Goog­le, Einstel­lungs- und Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten, erfah­ren Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstel­lun­gen für die Darstel­lung von Werbe­ein­blen­dun­gen durch Goog­le (https://adssettings.google.com/authenticated). Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwen­ke