Mitmachen!

Du willst Dich gesell­schaft­licht enga­gie­ren?
Kids und Jugend­li­chen helfen, ihre Super­kräf­te zu entde­cken? Wir wollen eine Genera­ti­on von Gestal­tern auf den Weg brin­gen. Dafür brau­chen wir Leute wie Dich! Melde Dich bei Steve und lass uns schau­en, ob wir zusam­men­pas­sen.

Unser Backoffice-Team

HERO_SOCIETY-Mitch

Mitch

*Höchst­leis­tung*
Grün­der & Geschäfts­füh­rer

HERO_SOCIETY-Marcell

Marcell

*Stra­te­gie*
Grün­der & Geschäfts­füh­rer

HERO_SOCIETY-Susann

Susann

*Wieder­her­stel­lung*
Betriebs­lei­tung & Quali­täts­ma­na­ge­rin

HERO_SOCIETY-Steve

Steve

*Verant­wor­tung*
Recrui­t­ing & Commu­ni­ty

HERO_SOCIETY-Manja

Manja

*Tatkraft*
Marke­ting & Events

HERO_SOCIETY-Yvonne

Yvonne

*Kontakt­freu­dig­keit*
Netz­werk & Consul­ting

HERO_SOCIETY-Wiebke

Wiebke

*Gewis­sen­haf­tig­keit*
Buch­hal­tung & Projekt­ma­nage­ment

HERO_SOCIETY-Cornelius

Cornelius

*Intel­lekt*
Trai­ning & Media­ma­nage­ment

HERO_SOCIETY-Du

Du

*Deine Super­kraft*
Deine Aufga­ben & Rollen

Unsere Arbeit in Zahlen

54344
54.900

Kinder & Jugend­li­che
persön­lich erreicht

2164
12.500

Work­shops
durch­ge­führt

168
180

Azubis & Ausbil­der
in Unter­neh­men gecoacht

Entstehung & Hintergrund

Im Jahr 2006 trafen sich in Leip­zig zwei HipHop­per mit glei­cher Missi­on. Mitch Senf war Break­dan­cer und Sport­leh­rer, Marcell Hein­rich war Rapper und Street­wor­ker. Beide gaben leiden­schaft­lich gern HipHop-Work­shops für Kids und Jugend­li­che. Am 01. Juni 2006 druck­ten sie ihre erste Broschü­re und beschlos­sen zusam­men­zu­wir­ken. Die Handys klin­gel­ten heiß, schon bald waren ihre Work­shops in Schu­len und Jugend­treffs in ganz Sach­sen gefragt. Jugend­li­che öffne­ten sich ihnen binnen kürzes­ter Zeit und wuch­sen über sich hinaus. Marcell und Mitch holten Mitstrei­ter ins Boot, bilde­ten Trai­ner aus und grün­de­ten den Eduven­tis-Bildung erle­ben e.V., aus dem später die Hero Socie­ty entstand. Immer mehr Eltern, Lehrer und selbst Unter­neh­men wand­ten sich an unser junges Team. Was woll­ten die alle? Gerald Hüther gab die Antwort: Poten­zia­le entfal­ten.

HERO_SOCIETY-Mitch_und_Marcell
HERO_SOCIETY-Teengruppe

„Ihr seid Helden­ma­cher“ sagte uns einst eine junge Mutter. Seit den ersten Tagen der Hero Socie­ty wollen wir die schlum­mern­den Super­kräf­te junger Menschen wecken. Denn dann werden unge­ahn­te Kräf­te frei. Gemein­sam brin­gen sie dann Dinge zustan­de, von denen sie vorher nicht einmal geträumt hatten. Diese Selbst­wirk­sam­keit zu erfah­ren ist im digi­ta­len Zeit­al­ter wich­ti­ger denn je. Denn wenn unse­re Kinder einmal groß sind, dann brau­chen sie einen sinn-erfüll­ten Grund, für den sie morgens aufste­hen und der sie wissen lässt, was sie unter­schei­det von Maschi­nen.

Förderer & Unterstützer

Unse­re Arbeit mit Kindern und Jugend­li­chen
wird geför­dert durch folgen­de Part­ner:

Wir koope­rie­ren mit:

HERO_SOCIETY-Logos-Foerderer_und_Unterstuetzer

Unsere Philosophie

HERO

Wir verbes­sern die Schul­zeit. Wir machen Super­kräf­te in Schu­len sicht­bar und erleich­tern die Berufs­ori­en­tie­rung Jugend­li­cher. Durch unse­re Kurse und Projekt­ta­ge an Schu­len konn­ten bereits zehn­tau­sen­de Kinder und Jugend­li­che beson­de­re Erfolgs­er­leb­nis­se mit Vorbil­dern in Schu­len sammeln. Sie erken­nen durch uns, welche spezi­fi­schen Bega­bun­gen in ihnen schlum­mern, wo ihre Inter­es­sen liegen – weit über den schu­li­schen Lehr­plan­stoff hinaus. Lehrer können die beson­de­ren Bega­bun­gen jedes einzel­nen Schü­lers nur sehr begrenzt entde­cken und fördern. Schu­le soll glei­ches Wissen an alle Schü­ler vermit­teln. Sie sichert ein geplan­tes Grund­maß an rela­tiv glei­cher Bildung in den Alters­grup­pen. Dort wo der Einfluss­be­reich der Schu­le endet, beginnt der Einfluss der HERO SOCIE­TY®. Mit unse­rer Exper­ti­se wecken wir Super­kräf­te. Lehrer, Schü­ler und Eltern sind dafür sehr dank­bar.

SOCIETY

Wir in der HERO SOCIE­TY® sind über­zeugt davon, dass es unse­rem Plane­ten besser geht, wenn mehr Menschen in sinn­erfüll­ten Beru­fen arbei­ten, die zu ihren Poten­zia­len passen. Denn ist der Mensch als Gestal­ter wirk­sam, dann werden unge­ahn­te Kräf­te frei. Deshalb entfal­ten wir Super­kräf­te. Wir brin­gen Schu­len auf den Kurs des 21. Jahr­hun­derts und helfen Schü­lern zu entde­cken, was in ihnen steckt. Damit fangen wir schon bei den Jüngs­ten an. Mit unse­rer gemein­nüt­zi­gen HERO SOCIE­TY® Impact gGmbH verschaf­fen wir an mehr als 190 Schu­len jähr­lich tausen­den von Kindern und Jugend­li­chen gemein­sa­me Erfolgs­er­leb­nis­se. Wir sind auch an ande­ren Orten aktiv, wo Heran­wach­sen­de sich aufhal­ten – zum Beispiel in Jugend­treffs, Feri­en­camps oder Kinder­hei­men. Die gemein­nüt­zi­ge HERO SOCIE­TY® Impact gGmbH ist entstan­den aus dem gemein­nüt­zi­gen Verein und aner­kann­ten Jugend­hil­fe­trä­ger EDUVEN­TIS – Bildung erle­ben e.V., der inzwi­schen einer der größ­ten Anbie­ter von Lehrer­fort­bil­dun­gen in Deutsch­land ist.

VISION

Poten­zi­a­l­ent­fal­tung ist immer prak­tisch, emotio­nal und zwischen­mensch­lich. Sie braucht das Erfah­ren „mit den eige­nen Händen“. Und sie braucht das Moment der Begeis­te­rung sowie das Wach­sen am Vorbild. Deshalb sind unse­re Trai­ner krea­ti­ve „Meis­ter ihres Fachs“. Sie sind pädago­gisch geschult und können Jünge­re mitrei­ßen. Im prak­ti­schen Arbei­ten entde­cken wir, was in einzel­nen Schü­lern steckt, welche Bega­bun­gen und Stär­ken sie haben, wann sie Leich­tig­keit im Tun entwi­ckeln. Diese schlum­mern­den Poten­zia­le machen wir sicht­bar – für sie selbst und für ande­re Schü­ler , für Lehrer und für Eltern. Mit diesen Erkennt­nis­sen fördern wir die früh­zei­ti­ge Berufs­ori­en­tie­rung Jugend­li­cher. Dafür arbei­ten wir auch mit Unter­neh­men zusam­men, die ihrer­seits wieder­um prak­ti­sche Erfah­run­gen ermög­li­chen.

FAQ

  • Kann man an Euren Projekten, Workshops und Coachings auch in anderen Städten teilnehmen?

    Coachings finden aktu­ell nur in Leip­zig statt. Wir arbei­ten aber an einem bundes­wei­ten Coahing-Netz­werk. Projek­te und Work­shops an Schu­len, in Camps, Jugend­her­ber­gen und Co. führen wir quasi über­all durch, wohin man uns einlädt. Wir sind mobil und haben ordent­lich (Wo-)Menpower.

  • Wie kann ich bei Euch Trainer oder Coach werden?

    Wir freu­en uns, wenn Du Dich meldest, da wir an unse­rer Skalie­rung im deutsch­spra­chi­gen Raum arbei­ten. Du könn­test unse­re Ausbil­dung (Link zur Rubrik Ausbil­dung) durch­lau­fen und, wenn wir zusam­men­pas­sen, Lizenz­trai­ner der hero socie­ty werden. Du könn­test dich auch als Jugend­trai­ne­rIn bei uns bewer­ben (Link zu Über Uns #Mitma­chen). Zu deiner Bewer­bung gehört verpflich­tend ein erwei­ter­tes poli­zei­li­ches Führungs­zeug­nis, welches wir prüfen. Dazu sind wir ethisch und gesetz­lich verpflich­tet.

  • Wie kann ich die Arbeit der hero society unterstützen?

    Wir sind dank­bar wenn Du mit uns am glei­chen Strang ziehst. Dies kannst Du auf verschie­de­nen Wegen tun:

    Sicht­bar­keit stei­gern – Trans­por­tie­re unse­re Ttig­kei­ten inner­halb Deiner öffent­li­chen Kanä­le an Deine Ziel­grup­pen. Sprich darüber in Vide­os, erwäh­ne sie in deinen Vorträ­gen, empfiehl uns gern an Deine PR- und Media-Kontak­te.

    Netz­werk erwei­tern – Verknüp­fe uns gern mit geeig­ne­ten Kontak­ten aus Deinem Netz­werk. Schul­kon­tak­te, Entre­pre­neu­re oder Entschei­der aus kultur­ge­führ­ten Unter­neh­men.

    Projek­te umset­zen – Wenn Du magst, betei­li­ge Dich an unse­ren Veran­stal­tun­gen als Redner, Coach oder Trai­ner für Jugend­li­chen oder Erwach­se­ne.

    Fund­rai­sing unter­stüt­zen – Empfiehl oder vermitt­le uns gern an poten­zi­el­le Förde­rer und Inves­to­ren. Stif­tun­gen sind hier genau­so inter­es­sant wie Busi­ness Angels und VCs. Viel­leicht kennst Du auch verant­wor­tungs­vol­le Immo­bi­li­en­ei­gen­tü­mer, die über eine reale Loca­ti­on für Poten­zi­a­l­ent­fal­tung spre­chen möch­ten. Wir verfü­gen über die notwen­di­gen Unter­la­gen und Präsen­ta­tio­nen.

    Finan­zi­ell unter­stüt­zen — Natür­lich kannst Du auch gern Geld spen­den, das zu 100 % in unse­ren gemein­nüt­zi­gen Zweck fließt. Du erhältst für deine Zuwen­dun­gen eine Spen­den­quit­tung.

  • Ist die HERO SOCIETY „Non-Profit“ oder „For-Profit“?

    Beides. Wir erzeu­gen gesell­schaft­li­chen Wandel dort, wo Menschen aufwach­sen und reifen — in Bildungs­ein­rich­tun­gen, in Fami­li­en, im Arbeits­le­ben sowie in der Frei­zeit und Kultur. Wir tun Gutes und gene­rie­ren Einkom­men. Wir nennen das „All-Profit“ – Mehr­wert bieten und renta­bel wirt­schaf­ten statt „Chari­ty that never stops asking for Cash“. Alle Einnah­men aus dem Zweck­be­trieb, sowie Spen­den und Förde­run­gen flie­ßen komplett in den gemein­nüt­zi­gen Zweck.

  • Wer steckt hinter der hero society?

    Niemand. Nur wir selbst. Unse­re Grün­der und Gesell­schaf­ter sind die Leip­zi­ger Marcell Hein­rich und Mitch Senf. Seit 2017 sind wir geför­dert von der Schwei­zer Drosos Stif­tung. Dies ermög­lich­te uns die Skalie­rung unse­rer Schul­kur­se nach Sach­sen-Anhalt. Wir sind aner­kann­ter Träger der frei­en Jugend­hil­fe der Stadt Leip­zig. Wir sind keine poli­ti­sche Verei­ni­gung oder regie­rungs­na­he Orga­ni­sa­ti­on. Wir sind kein wirt­schaft­li­cher Lobby­ver­band. Wir sind keine Reli­gi­ons­ge­mein­schaft.